{Rezension} Dash & Lily
Ein Winterwunder
Das Buch zur Netflix Serie
(Die Dash & Lily-Reihe, Bd. 1)

Dash & Lily
Ein Winterwunder
Das Buch zur Netflix Serie
(Die Dash & Lily-Reihe, Bd. 1)
von Rachel Cohn und David Levithan
übersetzt von Bernadette Ott

cbt
Taschenbuch
Jugendbuch
352 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31437-1
Ersterscheinung: 09.11.2020

Meine Lieblingszitate:
„Ich bin ein totaler Bücherwurm, was ein hoffnungslos altmodisches Wort ist, das mir schon allein deswegen gefällt.“ (S. 10)

„Ich bekam allmählich eine Vorstellung von Lily und ihrem verdrehten Humor, bis hin zu superkalifragilistisch. Für mich war sie wie eine Pfeffernuss – ironisch, witzig, sexy, schlagfertig. Und, Oh-mein-Gott, das Mädchen konnte verdammt gute Plätzchen backen…so köstlich, dass ich auf ihre Frage Was wünschst du dir zu Weihnachten? Fast geantwortet hätte: Mehr Plätzchen, bitte!“ (S. 69)

„Ich möchte daran glauben, dass jemand auf der Welt nur für mich da ist. Ich möchte daran glauben, dass ich lebe, um für diesen Menschen da zu sein.“ (S. 94)

Inhalt:
Drei Tage vor Weihnachten entdeckt Dash in seiner Lieblingsbuchhandlung ein rotes Notizbuch. Darin befindet sich ein Rätsel von Lily, das den Finder des Notizbuches zu einem Spiel herausfordert. Dash ist neugierig und lässt sich darauf ein. Allerdings verändert er die Spielregeln. So beginnt eine Schnitzeljagd, bei der Dash und Lily sich mithilfe des Notizbuches gegenseitig quer durch das winterliche Manhattan schicken. Die beiden treffen sich nie persönlich, jedoch lernen sie sich über die Notizen immer besser kennen, sodass beide den Wunsch hegen, sich zu treffen. Sollen sie es wagen? Sind die beiden tatsächlich mutig genug für ein Winterwunder und ein Treffen im realen Leben?

Meinung:
Die Idee dieser Geschichte gefällt mir außerordentlich gut. Der lockere und leichte Schreibstil der beiden Autoren verbreitet eine Atmosphäre der besonderen Art. Die Lovestory rund um Dash und Lily hat mich in Weihnachtsstimmung versetzt und mich ins winterliche New York mitgenommen. Die Geschichte ist immer abwechselnd aus der Sicht von Dash und Lily geschrieben, sodass wir einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der beiden erhalten. Übrigens haben sich die Autoren beim Schreiben abgewechselt. Auf ein Kapitel von Levithan folgt eines von Cohn, wobei Levithan aus der Sicht von Dash und Cohn aus der Sicht von Lily schreibt. Neben den beiden Protagonisten gibt es eine Vielzahl sympathischer Nebencharaktere, die man alle schnell ins Herz schließt. Leider schwächelt die Geschichte an ein paar wenigen Stellen, sodass ich dieses Buch trotz Weihnachtsfeeling und einem grandiosen Setting nicht mit der vollen Punktzahl bewerten kann.

Fazit:
Mit diesem Buch zur Netflix Serie hat mir das Autoren-Duo Rachel Cohn & David Levithan ein wahres Winterwunder beschert. Auf mich ist der weihnachtliche Zauber des Big Apple übergegangen und deshalb vergebe ich sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.