{Rezension}
Die drei !!!
Flammen in der Nacht (Folge 63)

Die drei !!!
Flammen in der Nacht
Folge 63

Europa (Sony Music Entertainment Germany GmbH)
Hörspiel-CD
Altersempfehlung: 9-12 Jahre
Ersterscheinung: 27.09.2019

Inhalt:
Seit einige Flüchtlingskinder im „Haus Heimathafen“ in Kims Straße eingezogen sind, ereignen sich merkwürdige Dinge: umgeworfene Mülltonnen, ein aufgebrochenes Auto und noch vieles mehr. Gleich steht fest, dass die Flüchtlingskinder das getan haben sollen. Franzi, Kim und Marie sind empört, denn sie verstehen sich gut mit den Kindern und sind davon überzeugt, dass diese es nicht waren. Doch dafür müssen sie die Unschuld ihrer Freunde beweisen. Zum Glück sind die drei !!! erfahrene Detektivinnen und können jeden Fall clever lösen.

Meinung:
Ich bin schon sehr lange ein ganz großer Fan der drei Detektivinnen. Deshalb ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass mich auch dieser neue Fall wieder gefesselt hat. Meistens höre ich mir die CDs sogar mehrmals vor dem Rezensieren an, da es für mich einfach ein perfektes Hörerlebnis ist. Die wundervollen Stimmen, die die Figuren lebendig werden lassen, begeistern mich. Ich konnte mir die Geschichte bildlich vorstellen. Die dazu passenden Töne bringen auch nochmal einiges an Spannung mit. Mich hat die Geschichte berührt, denn als die Flüchtlingskinder zu Unrecht beschuldigt wurden, fand ich es so ungerecht, so völlig herzlos. Ein spannender Krimi rund ums Thema Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit.

Fazit:
„Flammen in der Nacht“ ist eine sehr gut umgesetzte Folge der beliebten „Die drei !!!“-Reihe. Die Geschichte wurde schön erzählt und mit passenden Geräuschen und Klängen umgesetzt. Zuhörerinnen im Alter von 9-12 Jahren, die Detektivgeschichten lieben, werden sehr schnell begeistert sein von diesem Hörspiel, denn es ist ein wahres Hörerlebnis. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Sony Music Entertainment Germany GmbH für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.