{Rezension} Luis und Lena
Die Zahnlücke des Grauens

Luis und Lena
Die Zahnlücke des Grauens
von Thomas Winkler
gelesen von Martin Baltscheit

cbj Audio
2 Audio-CDs
Gesamtspielzeit: ca. 2 Std. 15 Min.
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-8371-5297-5
Ersterscheinung: 14.09.2020

Inhalt:
Der zwölfjährige Luis ist gerade von Berlin nach Bayern gezogen und möchte unbedingt dazugehören, weshalb er mit den anderen Jungs Eishockey spielt. Blöderweise wird ihm dabei ein Zahn ausgeschlagen und prompt hat er eine kleine, dicke Zahnfee an der Backe, die unglaublich gern Schokolade isst und dringend Luis‘ Zahn braucht. Dummerweise hat er diesen aber gar nicht. Der Zahn ist nämlich im Vereinsheim der Wildschweine, der Eishockeymannschaft, in der er mit den anderen aus seiner Klasse spielt. Doch die Zahnfee lässt einfach nicht locker und verfolgt ihn auf Schritt und Tritt. Als ihm seine etwas verrückte Mitschülerin Lena zur Hilfe kommt, hofft Luis, dass er die Fee endlich abschütteln kann – doch die hat ihren eigenen Kopf…

Meinung:
Ich war sofort begeistert von der kleinen Fee, die so komplett anders ist, als man es eigentlich erwartet hätte. Außerdem isst sie gerne Schokolade – wir haben also schon mal eine ganz große Gemeinsamkeit. Hihi. Ich fand die Geschichte sehr spannend und ich wurde teilweise auch überrascht. Als dann auch noch Lena ins Spiel kam, war das Gesamtpaket komplett! Martin Baltscheit verleiht jedem einzelnen Charakter ein witziges Eigenleben. Einfach großartig! Ich musste ständig lachen. Die gekürzte Lesung mit einer Laufzeit von 2 Stunden und 15 Minuten ist definitiv ein Highlight und für kleine und große Lauscher ein wunderbares Hörvergnügen.

Fazit:
„Luis und Lena – Die Zahnlücke des Grauens“ von Thomas Winkler ist eine originelle Geschichte mit hohem Unterhaltungsfaktor. Mädchen und Jungs ab 9 Jahren, aber auch jung gebliebene Erwachsene werden ihre wahre Freude an dieser magischen Freundschaftsgeschichte haben. Für dieses witzig-schräge Abenteuer vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.