{Rezension} Die Wunderfabrik
Nehmt euch in Acht! (Bd. 2)

Die Wunderfabrik
Nehmt euch in Acht! (Bd. 2)
von Stefanie Gerstenberger

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4191-2
Ersterscheinung: 26.08.2020

Inhalt:
Winnie weiß nun, dass sie die Gabe besitzt, magische Lakritzbonbons herzustellen. Am liebsten möchte sie nur noch neue Rezepte ausprobieren. Eigentlich wollten ihre Großeltern Winnie endlich alles beibringen, doch irgendwie benehmen sie sich eigenartig. Was steckt dahinter? Und wieso darf ER das magische Rezeptbuch nicht in die Finger bekommen? Plötzlich befinden sich Winnie und ihre Geschwister mittendrin in einem weiteren Abenteuer, denn dieser mysteriöse Unbekannte hat es auf Henry abgesehen…

Meinung:
Wie schon beim ersten Band erstrahlt auch die Fortsetzung in einer farbenfrohen, edlen Aufmachung. Das Buch ist aber nicht nur äußerlich ein wahres Träumchen, denn auch inhaltlich konnte mich der zweite Band überzeugen. Wer sich entscheidet, diese Reihe zu lesen, sollte unbedingt auf die chronologische Reihenfolge achten, denn die Fortsetzung knüpft nahtlos an den ersten Band an. Neue Fragen und Rätsel taten sich auf und ließen mich gebannt dem Geschehen folgen. Auch der Schreibstil der Autorin hat mich mitgerissen und begeistert, denn Stefanie Gerstenberger hat jeder einzelnen Figur ein bisschen Magie eingehaucht und sie zum Leben erweckt. Vor allem die Protagonistin Winnie mochte ich auf Anhieb, denn sie ist sehr sympathisch und authentisch. Winnie ist ein aufgewecktes und lustiges Mädchen, sieht sich selbst aber eher als mittelmäßig bzw. durchschnittlich an, weil sie ihrer Meinung nach nicht sonderlich hübsch ist, nicht besonders viel kann und auch noch das mittlere Kind ist. Cecilia, Winnies ältere Schwester, und Henry, der kleine Bruder, sind mir auch schon sehr ans Herz gewachsen. Wie die drei Geschwister zusammenhalten, finde ich echt toll.

Fazit:
Mit „Nehmt euch in Acht!“ ist der Autorin Stefanie Gerstenberger eine magische Fortsetzung gelungen. Diese Reihe empfehle ich Kindern ab 10 Jahren, die sich gerne für ein paar Lesestunden auf ein spannendes und mitreißendes Abenteuer einlassen möchten. Auch wenn ich selbst gar keine Lakritzbonbons mag, ist „Die Wunderfabrik“ dennoch ein Leckerbissen und deshalb gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.