{Rezension} Everything We Lost
(Bd. 2 der „Love and Trust“-Reihe)

Everything We Lost
(Bd. 2 der „Love and Trust“-Reihe)
von Jennifer Bright

Forever by Ullstein
Paperback
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-86493-162-8
Ersterscheinung: 31.03.2022

Du bist genug. Und mehr als du denkst.

Inhalt:
Hope ist ein wahrer Sonnenschein. Sie hat immer ein Lächeln auf den Lippen und stets gute Laune. Um lästigen Fragen über ihr Familienleben aus dem Weg zu gehen, die sie mit Lügen beantworten müsste, hält sie jeden stets auf Abstand. Während ihrer Arbeit im Café in London lernt sie den lebensfrohen Yeonjun kennen. Auch wenn sich zarte Gefühle anbahnen, wollen beide nicht mehr zulassen – denn auch Yeonjun hat seine Geheimnisse…

Meinung:
Ich liebe die Cover der „Love and Trust“-Dilogie. Diese schlichte Eleganz ist einfach traumhaft schön. Aber nicht nur optisch hat mich dieses Buch überzeugen können, denn der Schreibstil der Autorin ist fabelhaft, einzigartig und emotional berührend. In diesem zweiten Band geht es um Hope und Yeonjun. Die Charaktere sind der Autorin wirklich gut gelungen – so leidenschaftlich, authentisch und echt. Die Handlung ist gut strukturiert und die Story gab mir wirklich alles, was ich mir von einem New Adult Buch wünsche. Dennoch hat mich die Geschichte nicht gar so sehr berührt wie die Lovestory rund um Kate und Aidan, das Pärchen, das wir bereits im ersten Band schon näher kennenlernen durften.

Fazit:
„Everything We Lost“ von Jennifer Bright ist eine gefühlvolle Lovestory mit starken Charakteren, die ich Leserinnen ab 16 Jahren empfehle. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.