{Rezension} Conni, Phillip und das Katzenteam
(Bd. 16 der „Conni & Co“-Reihe)

Conni, Phillip und das Katzenteam
(Bd. 16 der „Conni & Co“-Reihe)
von Dagmar Hoßfeld

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinder- und Jugendbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-551-55716-2
Ersterscheinung: 02.06.2020

Inhalt:
Connis kleiner Bruder Jakob meint im Garten eine schwarze Katze gesehen zu haben. Conni hält das für Humbug. Doch als Kater Mau sich auffällig benimmt und sie und ihr Freund Phillip die schwarze Katze tatsächlich auch sehen, steht fest, dass sie herausfinden müssen, wem Blacky, wie sie die Katze getauft haben, gehört. Gemeinsam mit ihren Freunden, dem „Katzenteam“, legt sie sich also auf die Lauer und hält Ausschau nach Blacky. Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Nachdem Band 14 und auch Band 15 von Karoline Sander geschrieben wurden, stammt dieses “Conni & Co”-Abenteuer endlich wieder aus der Feder von Dagmar Hoßfeld. Nicht, dass ich was zu bemängeln hätte am Schreibstil von Karoline Sander, aber der Schreibstil unterscheidet sich doch ein klein wenig zu den Bänden, die zuvor von Dagmar Hoßfeld geschrieben wurden – und einem treuen Leser wie mir fällt das auf. Ich freue mich immer wieder wie Bolle, wenn es wieder ein neues Abenteuer von Conni zu lesen gibt und dabei ist mir dann auch egal, welche Conni es ist, denn mittlerweile gibt es Conni-Geschichten für jedes Lesealter. Conni erlebt keine magischen Abenteuer und sie ist auch keine Superheldin, die mit irgendwelchen Superkräften die Welt retten könnte. Conni ist ein Mädchen wie du und ich. Sie lässt die Leserin an ihrem stinknormalen Leben teilhaben, sodass ich selbst immer das Gefühl habe, Conni könnte tatsächlich eine meiner Freundinnen sein. Ich finde es super, dass aktuelle Themen wie Umwelt- und Natur-, vor allem aber Tierschutz angesprochen werden. Und noch besser finde ich es, dass das Thema nicht so aufgedrückt und aufgesetzt wirkt, denn es wurde sehr gut in die Geschichte verpackt: Connis Klasse hat nämlich Ethik bei dem neuen Vertretungslehrer Herrn Butenschön und dort wird darüber diskutiert. Außerdem wird auch ein weiteres aktuelles Thema angerissen, denn der alte Klassenlehrer ist jetzt in Elternzeit. Ja, das sind alles Themen, die mittlerweile einfach „normal“ sind und deshalb gerne am Rande auch erwähnt werden dürfen. Allerdings finde ich es in vielen anderen Büchern einfach zu aufgesetzt und dann vollkommen am Thema vorbei. Bei Conni geht es aber vordergründlich tatsächlich um Conni und ihre Familie und natürlich auch um ihre Freunde und genau das ist es, was die treuen Leserinnen an den Conni-Geschichten lieben. Dieses 16. Abenteuer war ziemlich spannend und mitreißend. Ich habe das Buch in einem Atemzug verschlungen, denn ich wollte unbedingt Antworten auf die ungeklärten Fragen haben. Besonders das Ende hat mich dann total begeistert, weil ich vor allem die Namen Bonni und Binchen zuckersüß fand. Doch was es damit auf sich hat, will ich nicht spoilern, das müsst ihr selbst herausfinden.

Fazit:
Mit „Conni, Phillip und das Katzenteam“ ist der Autorin Dagmar Hoßfeld eine grandiose und auch ziemlich spannende Fortsetzung der beliebten Reihe für Mädchen ab 10 Jahren gelungen. Ich bin wieder einmal total begeistert und vergebe daher auch sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.