{Rezension} Die Haferhorde
Märchenstund‘ hat Heu im Mund (Bd. 17)

Die Haferhorde
Märchenstund‘ hat Heu im Mund (Bd. 17)
von Suza Kolb
mit Illustrationen von Nina Dulleck

Magellan Verlag
Hardcover mit Prägung und UV-Lack
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7348-4040-1
Ersterscheinung: 19.01.2021

Inhalt:
Lotte, Schokos Lieblingszweibeinerin, und die anderen Zweibeiner haben sich in eine ganz schön hirnrissige Idee verrannt: Schoko und Co. sollen bei einer Märchenaufführung mitmachen, die auf dem Donnerheini-Hof stattfinden soll. Darauf hat Schoko überhaupt keine Lust, denn den Donnerheini kann die Haferhorde eigentlich überhaupt nicht leiden. Aber als er sich dann mit seinen Freunden und seiner Lieblingszweibeinerin zofft, ist er plötzlich ganz allein, denn Finchen, das Fohlen der Gräfin, soll jetzt sogar weg vom Blümchenhof. Das muss Schoko auf jeden Fall verhindern! Aber was ist jetzt mit der Märchenaufführung? Ein monstermohrrübenstarkes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Dies ist bereits das 17. Abenteuer, das lustige und spannende Geschichten aus Sicht der Ponys Schoko, Keks und Toni erzählt. Aber auch ohne Blümchenhof-Vorkenntnisse findet man sehr schnell ins Geschehen, denn gleich zu Beginn des Buches gibt es eine hübsche Übersicht der tierischen Blümchenhof-Charaktere. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und monstermohrrübenstark. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche Illustrationen aufgelockert. Bis zum Schluss ist das Abenteuer spannend und lustig und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer mit meinen liebsten Ponys vom Blümchenhof!

Fazit:
„Die Haferhorde – Märchenstund‘ hat Heu im Mund“ von Suza Kolb ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, die sowohl für Mädchen als auch Jungen ab 8 Jahren zum Selbstlesen bestens geeignet ist. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen von Nina Dulleck ergänzen die Geschichte perfekt. Schoko & Co. sorgen immer wieder für einen witzigen und unterhaltsamen Lesespaß und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Magellan Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.