{Rezension} Secret Academy
Gefährliche Liebe (Bd. 2)

Secret Academy
Gefährliche Liebe (Bd. 2)
von Valentina Fast

One Verlag
Hardcover
Erzählendes für junge Erwachsene / Jugendbuch
496 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0117-4
Ersterscheinung: 30.04.2021

Inhalt:
Nachdem Alexis Hochverrat am MI20, ihren Freunden und ihrer großen Liebe begangen hat, wartet sie nun in einem geheimen Hochsicherheitsgefängnis auf ihren Prozess. Sie fühlt sich sehr einsam im Gefängnis und sie weiß auch nicht, was mit ihrer Schwester geschehen ist. Trotzdem gibt Alexis nicht auf. Sie bleibt sich selbst und dem MI20 treu und beginnt, Ermittlungen anzustellen. Die Situation scheint aussichtslos. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Meinung:
Nachdem mir der erste Band dieser spannenden und hochemotionalen Agentengeschichte sehr gut gefallen hat, war ich richtig neugierig auf den actionreichen Abschluss der Dilogie. Nervenkitzel, Spannung, aber auch Freundschaft und Liebe machen diesen zweiten Band zu einem lesenswerten Finale. Die Handlung der Fortsetzung beginnt nur wenige Wochen später an der Stelle, wo der erste Band aufgehört hat. Aus diesem Grund und weil die Geschehnisse alle auf den Handlungen des ersten Bandes aufbauen, empfehle ich dringend, die Bücher in chronologischer Reihenfolge zu lesen. Das Cover wirkt auf den ersten Blick relativ schlicht und dennoch traumhaft schön. Vor allem gefällt mir das Zusammenspiel der Farben. Der Schreibstil der Autorin ist leicht und jugendlich, sodass man angenehm von einer Seite zur nächsten gleitet. Erzählt wird die Story dieses Mal aus Alexis und Deans Perspektive. Die meisten Charaktere kennt man bereits, es kommen aber auch neue Figuren hinzu, die ebenfalls eine starke Präsenz haben. Die Autorin hat einen unglaublich rasanten und sehr mitreißenden Roman mit außergewöhnlichen Charakteren und einigen überraschenden Wendungen erschaffen. Schade, dass es der Lovestory zwischen Alexis und Dean ein klein wenig an Tiefe fehlt und dass einige Szenen etwas zu hastig und zu schnell erzählt wurden, denn ansonsten wäre es die perfekte Agentengeschichte für mich gewesen.

Fazit:
Mit „Gefährliche Liebe“ ist Valentina Fast ein nervenaufreibendes Finale der „Secret Academy“-Dilogie gelungen. Diese spannende und hochemotionale Agentengeschichte empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.