{Rezension} Respekt!
Das Fragespiel für Weltveränderer

Respekt!
Das Fragespiel für Weltveränderer
von Sebastian Grusnick und Thomas Möller

Dressler Verlag
Kartenspiel
60 Fragekarten, 2 Spielanleitungskarten
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
EAN: 4260160881604
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Die 60 Fragekarten zu Themen rund um Mut, Toleranz und Offenheit inspirieren und ermutigen Kinder, darüber nachzudenken, was man alles tun könnte, um die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.

Meinung:
Der Dressler Verlag veröffentlicht unter dem Leitspruch „Sei der Unterschied“ nicht nur Bücher, Kalender und Postkarten, sondern auch Spiele. Das Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Mut zu schenken, aufzuklären und zu inspirieren. Dieses Fragespiel des Autorenduos Sebastian Grusnick und Thomas Möller ist ein Kartenspiel mit Wissensfragen, mutigen Aktionen und kleinen Heldentaten. Die Spielanleitung ist kurz und leicht verständlich, sodass man eigentlich direkt loslegen kann. Benötigt werden Zettel und Stift, um die Punkte aufzuschreiben. Außerdem wäre noch eine Uhr hilfreich oder praktischerweise ein Timer, um eine Minute zu zählen. Man kann dieses Spiel zu zweit oder aber mit bis zu sechs Personen spielen und Ziel des Spiels ist es, so viele Punkte wie möglich zu bekommen. Dieses Fragespiel öffnet die Augen für kleine und große Nettigkeiten, zeigt clevere und spannende Fakten auf, stellt inspirierende Menschen vor und beweist, dass mutig sein, sehr viel Spaß machen kann. Ich habe das Spiel mit meiner zehnjährigen Schwester ausprobiert und wir hatten sehr viel Spaß. Die meisten Fragen fanden wir tatsächlich interessant und inspirierend, allerdings waren auch Fragen dabei, bei denen Zehnjährige etwas ins Straucheln geraten könnten.

Fazit:
Das Kartenspiel „Respekt!: Das Fragespiel für Weltveränderer“ unterstützt Kinder ab 10 Jahren auf spielerische Weise, intellektuell und emotional zu wachsen. Wir hatten Spaß und vergeben deshalb 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Sebastian Grusnick und Thomas Möller für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Night School
Und Gewissheit wirst du haben (Bd. 5)

Night School
Und Gewissheit wirst du haben (Bd. 5)
von C.J. Daugherty

Oetinger Verlag
Taschenbuch
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1456-4
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Allie trauert um ihre Großmutter. Innerlich zerrissen, zieht sie sich immer mehr zurück. Ohne Lucindas führende Hand droht die „Night School“ nun gänzlich auseinanderzubrechen. Allie ist mehr denn je davon überzeugt, dass jeder, den sie liebt, sterben muss. Als die Lage schon hoffnungslos erscheint, taucht auf einmal von unerwarteter Seite Hilfe auf…

Meinung:
Wie viele Seiten habe ich bisher gelesen, um zu erkennen, dass mich das so lang ersehnte Finale doch nicht so packen konnte, wie ich es eigentlich erwartet hatte? Ich weiß nicht, was ich eigentlich erwartet habe, denn eigentlich war dieser abschließende Band im Grunde nicht schlecht, aber dennoch hat mir das gewisse Etwas, der überzeugende Kracher, das spektakuläre Ende gefehlt. Nun gut, hiermit findet also nun die geheimnisvolle und romantische Internatsgeschichte ihren Abschluss. Aus der anfangs noch sehr rebellischen Allie entwickelt sich über fünf Bände hinweg eine mutige und selbstbewusste junge Frau und diese unsägliche Dreiecksgeschichte zwischen Allie, Carter und Sylvain findet endlich ein Ende. Auf das ständige Hin und Her in puncto Liebe wurde glücklicherweise verzichtet. Zur Mitte des Buches steckte die Handlung irgendwie fest und über das Ende habe ich mich unglaublich geärgert, denn es war ein bisschen arg kurz. Außerdem bleiben noch ein paar Fragen offen, wobei der Großteil der Reihe dennoch in sich stimmig ist.

Fazit:
„Und Gewissheit wirst du haben“ ist das spannende Finale der fünfteiligen „Night School“-Reihe von C.J. Daugherty. Die fesselnde Welt von Cimmeria ist die perfekte Mischung aus Dramatik und emotionalem Thriller für Jugendliche ab 14 Jahren. Von mir gibt es für den Abschluss der Reihe leider nur 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Night School
Um der Hoffnung willen (Bd. 4)

Night School
Um der Hoffnung willen (Bd. 4)
von C.J. Daugherty

Oetinger Verlag
Taschenbuch
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1455-7
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Auf Cimmeria herrscht der Ausnahmezustand, denn Machtkämpfe zwischen den rivalisierenden Gruppen spalten das Internat. Nathaniels Einfluss wird immer stärker wird – auch Allies Liebe zu Sylvain. Um ihn zu schützen, muss sie sich von ihm trennen. Doch bevor sie sich über ihre Gefühle klar werden kann, holt Nathaniel bereits zum ersten vernichtenden Schlag aus…

Meinung:
Dies ist nun schon der vierte Band und wir nähern uns langsam dem Finale. Wie gewohnt knüpft die Geschichte an den vorherigen Teil an, weshalb ich wirklich dazu rate, die chronologische Reihenfolge einzuhalten. Das Cover erscheint auch dieses Mal wieder im bereits bekannten Design. Mir gefällt es sehr, denn die schlichte Eleganz lässt erkennen, dass es sehr mysteriös und geheimnisvoll auf Cimmeria zugeht. Die Charaktere entwickeln sich weiter – manche wachsen über sich selbst hinaus, manch andere brauchen noch ein wenig Zeit und Hilfe. Auch die Dreiecksgeschichte zwischen Allie, Carter und Sylvain nimmt wieder ihren Lauf. Die Story wirft neue Fragen auf, beantwortet aber tatsächlich auch einige, die noch offen waren. Und wie gewohnt endet auch dieser Band in einem ganz fiesen und gemeinen Cliffhanger. Für mich ist dieses Buch tatsächlich der spannendste Teil bisher und hätte ich den fünften Band nicht schon in den Händen, würde ich wahrscheinlich durchdrehen.

Fazit:
„Um der Hoffnung willen“ ist nun schon der vierte Band der fünfteiligen „Night School“-Reihe von C.J. Daugherty. Diese geheimnisvolle und romantische Internatsgeschichte empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Night School
Denn Wahrheit musst du suchen (Bd. 3)

Night School
Denn Wahrheit musst du suchen (Bd. 3)
von C.J. Daugherty

Oetinger Verlag
Taschenbuch
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1454-0
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Seit ihre Freundin Jo ermordet wurde, erwacht Allie Nacht für Nacht schreiend aus ihren quälenden Albträumen. Sie weiß, dass jeder, der ihr nahesteht, das nächste Opfer werden kann. Um ihre Lieben zu schützen, geht sie auf Abstand zu Sylvain und Carter. Und ihr wird klar, dass sie der Wahrheit auf den Grund gehen muss…

Meinung:
Das Cover fügt sich hervorragend in das Bild der Reihe ein – mir gefällt das schlichte Design sehr, es wirkt so mysteriös und geheimnisvoll. Im Gegensatz zu den ersten beiden Bänden hat Allie sich sehr verändert. Nach dem Tod ihrer besten Freundin ist sie am Boden zerstört, sie trauert um Jo und versucht ihren Schmerz zu verarbeiten. Tatsächlich erscheint Allie leicht nervig am Anfang dieses dritten Bandes, aber zum Glück fängt sie sich und legt das kindische Verhalten wieder ab, sodass die altbekannte und sympathische Allie wieder zum Vorschein kommt. Noch immer gibt es viele Geheimnisse, die nach und nach offenbart werden. Allie weiß noch immer nicht so recht, wem sie trauen kann und wem nicht. Die Autorin schreibt sehr flüssig und hält sich nicht ewig mit Nebensächlichkeiten auf. Es mangelt weder an romantischen noch an spannenden Szenen und wie gewohnt endet alles in einem fiesen Cliffhanger. Wie gut, dass ich den vierten Band schon habe und direkt weiterlesen kann.

Fazit:
„Denn Wahrheit musst du suchen“ ist der dritte Band der fünfteiligen „Night School“-Reihe von C.J. Daugherty. Diese geheimnisvolle und romantische Internatsgeschichte empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Night School
Der den Zweifel sät (Bd. 2)

Night School
Der den Zweifel sät (Bd. 2)
von C.J. Daugherty

Oetinger Verlag
Taschenbuch
Jugendbuch
432 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1453-3
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Allie verbringt die Ferien zu Hause bei ihren Eltern zu Hause, doch sie ist in größter Gefahr. Nach einer atemlosen Verfolgungsjagd durch die Straßen Londons kehrt sie zurück ins Internat. Um zu lernen, wie man sich gegen Gefahren dieser Art schützt, wird sie in die geheimnisvolle „Night School“ aufgenommen. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder. Und ihr wird klar, dass die „Night School“ ein sehr dunkles Geheimnis hütet. Wem kann Allie jetzt noch trauen? Und wer steht auf ihrer Seite?

Meinung:
Der zweite Band knüpft eigentlich nahtlos an die Story des ersten Bandes an und die meisten Charaktere kennt man schon. Allie ist noch immer unsere Hauptprotagonistin und Carter und Sylvain sind noch immer Rivalen, die um Allies Gunst buhlen. Besonders gut gefallen mir die Entwicklungen der einzelnen Charaktere, denn obwohl es eigentlich vordergründig vor allem um Allie geht, erhalten auch alle anderen Figuren immer mehr Kontur. Authentisch und meistens auch glaubhaft stellt die Autorin die Entwicklungen der Charaktere in eine spannende Rahmenhandlung. Das Ganze wird durch einen leicht zu lesenden, aber auch fesselnden Schreibstil untermauert. Für mich war das eine spannende Story mit unvorhersehbaren Wendungen und einem überraschenden Ende. Dem Geheimnis um Cimmeria und die Night School kommt man zwar auch hier wieder nur schrittweise näher, aber das soll und muss ja so sein. Ich greife daher direkt zum dritten Band der Reihe.

Fazit:
„Der den Zweifel sät“ ist die spannende Fortsetzung der fünfteiligen „Night School“-Reihe von C.J. Daugherty. Diese geheimnisvolle und romantische Internatsgeschichte empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.