{Rezension} Love is for Losers … also echt nicht mein Ding

Love is for Losers … also echt nicht mein Ding
von Wibke Brueggemann

dtv
Taschenbuch
Jugendbuch
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-423-74071-5
Ersterscheinung: 23.07.2021

Inhalt:
Die 15 jährige Phoebe wohnt eigentlich ausnahmslos bei ihrer Patentante Kate, da ihre Mutter bei Ärzte ohne Grenzen arbeitet und immer irgendwo unterwegs ist und der Vater bereits vor ihrer Geburt verstorben ist. Mit Phoebes bester Freundin Polly klappt im Moment auch gar nichts, denn sie ist voll in ihren Freund Tristan verknallt, dabei kann der noch nicht einmal Fahrrad fahren! Für Phoebe ist die Liebe nichts, sie ist lieber allein für sich. Doch da sie ein wenig Beschäftigung braucht, fängt sie an, in Kates Secondhandshop zu arbeiten, wo sie Emma kennenlernt. Mit ihr versteht sie sich sehr gut und die beiden werden beste Freundinnen. Doch ist es wirklich nur das, was Phoebe für Emma verspürt? Warum kann sie in ihrer Gegenwart keinen ganzen Satz herausbringen? Ist sie jetzt etwa doch selbst verliebt?

Meinung:
Oh, wie ich diese Geschichte liebe! Die Story beginnt am Neujahrstag und ab diesem Zeitpunkt erlebt Phoebe vielleicht das wichtigste halbe Jahr ihres Lebens, denn von Anfang Januar bis Mitte Juli wird ihr gesamtes Leben umgekrempelt. Ich bin wirklich hin und weg von dieser Geschichte, denn sie ist einfach so anders als alle andere Geschichten, die ich bisher gelesen habe. In dieser Geschichte geht es um Themen wie Freundschaft und Liebe, um Verlust und auch ein bisschen um den Tod. Mit all dem wird Phoebe konfrontiert und sie findet sogar etwas über ihren verstorbenen Vater heraus. Ich hatte schon relativ von Beginn an die Vermutung, wie die Geschichte ausgehen könnte, was mich aber nicht gestört hat, da es einfach so viele andere Themen gab, die auch noch angesprochen wurden. Beispielsweise auch die Freundschaft zu Polly und dann ist da ja auch noch der Prüfungsstress, den Phoebe und alle anderen in der Schule erleben. Die Story ist also sehr fröhlich und locker und teilweise auch sehr, sehr spannend. Was ich außerdem noch sehr süß fand, waren Kates „Designerkatzen“, weil die auch für ein paar sehr amüsante Momente gesorgt haben.

Fazit:
„Love is for Losers … also echt nicht mein Ding“ von Wibke Brueggemann ist eine humorvolle Geschichte aus dem Leben eines Teenagers. Die Protagonistin Phoebe ist ein Mädchen, das so vollkommen anders ist als andere, aber vermutlich gerade deswegen auch so außerordentlich genial. Ich wurde bestens unterhalten und vergebe daher liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.