{Rezension} Night of Crowns
Spiel um dein Schicksal (Bd. 1)

Night of Crowns
Spiel um dein Schicksal (Bd. 1)
von Stella Tack

Ravensburger Buchverlag
Taschenbuch (mit Klappen)
Jugendbuch
480 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-473-58567-0
Ersterscheinung: 22.01.2020

Schwarz oder weiß?
Welche Seite wählst du in diesem Spiel um Liebe und Tod?

Inhalt:
Zwischen den Internaten Chesterfield und St. Burrington herrscht seit Jahrhunderten ein erbitterter Kampf und der Grund dafür ist ein geheimnisvoller Fluch, der die Schüler dazu zwingt, als lebendige Schachfiguren in einem Spiel auf Leben und Tod gegeneinander anzutreten. Von alledem ahnt Alice nichts, als sie nach Chesterfield kommt. Erst als sie eines Morgens eine ihrer Mitschülerinnen versteinert im Wald entdeckt und auch auf ihrem eigenen Handgelenk das Symbol einer Schachfigur auftaucht, wird ihr klar, dass es hier um mehr geht als nur um ein Spiel. Doch für welche Seite wird sie sich wohl entscheiden? Schwarz oder weiß?

Meinung:
Die Idee hinter dieser Geschichte ist einfach fabelhaft. Selten war ich so angespannt beim Lesen, selten habe ich so mitgefiebert und selten war ich so hin- und hergerissen. Dieser erste Band des gefährlich-romantischen Zweiteilers hat mich bis zum Schluss gefesselt und ich kann mich tatsächlich noch immer nicht so recht entscheiden, welche Seite ich in diesem Spiel um Liebe und Tod wählen soll. Das Buch wird aus der Ich-Perspektive von Alice erzählt, so bekommen wir ihre Gedanken und Gefühle hautnah mit. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt leicht, flüssig und unkompliziert. Die Charaktere sind hervorragend und durchdacht ausgearbeitet. Der Schluss gefiel mir allerdings nicht so gut, denn die Story endet in einem schrecklichen Cliffhanger, weshalb der zweite Band unbedingt griffbereit liegen sollte.

Fazit:
„Spiel um dein Schicksal“ ist der grandiose Auftakt der „Night of Crowns“-Dilogie aus der Feder von Stella Tack. Die perfekte Mischung aus erbittertem Kampf und einem geheimnisvollen Fluch empfehle ich Jugendlichen ab 14 Jahren. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.