{Rezension} Conni kümmert sich um die Umwelt

Conni kümmert sich um die Umwelt
aus der Reihe „Meine Freundin Conni“
von Liane Schneider
mit Illustrationen von Janina Görrissen

Carlsen Verlag
Hardcover
Bilderbuch
32  Seiten
Altersempfehlung: 3 – 7 Jahre
ISBN: 978-3-551-51834-7
Ersterscheinung: 26.08.2021

Inhalt:
Conni ist so richtig sauer, denn überall liegt Müll herum. Doch woher kommt der ganze Müll? Kim und Ingo von den Abfallbetrieben erzählen den Kindern im Kindergarten, wie Abfall entsteht und warum dieser nach dem Abholen nicht einfach weg ist.

Meinung:
Wie auch schon für die etwas älteren Conni-Fans gibt es nun auch für die jüngeren Fans eine Conni, die unsere Natur und Umwelt schützen möchte. Conni und ihre Freunde aus dem Kindergarten haben viele Ideen, wie man weniger Müll produzieren kann. Toll, dass die Ideen auch so leicht umzusetzen sind. Der Text ist kindgerecht geschrieben und daher auch leicht verständlich. Die wunderschönen, doppelseitigen Illustrationen von Janina Görrissen sind detailreich und farbenfroh und ergänzen die Geschichte perfekt. Vor allem ist durchweg eine wichtige Botschaft zu erkennen: „Jeder kann etwas tun, um die Umwelt zu schützen, damit unsere Welt eine Zukunft hat. Du hast es in der Hand!“

Fazit:
„Conni kümmert sich um die Umwelt“ von Liane Schneider ist ein neues Abenteuer aus der Bilderbuch-Reihe „Meine Freundin Conni“. Dieses Leseerlebnis, das sich zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren eignet, beinhaltet eine gelungene Mischung aus Wissensvermittlung und vielen Ideen, wie wir lernen können, nachhaltiger zu leben. Wichtiges Wissen über Müllvermeidung, Umwelt- und Naturschutz wurde kindgerecht und verständlich zum Ausdruck gebracht und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

2 Antworten auf „{Rezension} Conni kümmert sich um die Umwelt“

  1. Ich liebe Conni mindestens genauso sehr wie du und finde es so schön, dass auch immer wieder aktuelle Themen aufgegriffen werden wie der Umweltschutz oder bei der ganz kleinen Conni auch Corona 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.