{Rezension} Conni und der zauberhafte Schulzirkus
(Conni-Erzählbände 37)

Conni und der zauberhafte Schulzirkus
(Conni-Erzählbände 37)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
112 Seiten
Altersempfehlung: 7-10 Jahre
ISBN: 978-3-551-55627-1
Ersterscheinung: 18.03.2021

2017: Die zauberhafte Artistin des Mitmach-Zirkus‘ Piccolo kennt keine Furcht und spaziert freihändig auf der Kugel durch die Manege! – Das Publikum applaudiert lautstark und erhält natürlich umgehend die erwünschte Zugabe.

Inhalt:
Für das Schulfest plant Connis Klasse einen Schulzirkus. Connis Freund Valentino und sein Wanderzirkus „Miracolino“ helfen sogar dabei. Ist das nicht cool?! Doch Stella aus der Parallelklasse macht Conni mit blöden Bemerkungen das Leben schwer. Und nach einem Vorfall bei der Generalprobe möchte Conni eigentlich auch gar nicht mehr so richtig mitmachen. Wie wird sie sich entscheiden?

Meinung:
Akrobaten, Clowns, Zauberer und Jongleure … Zirkus findet Conni einfach toll. Und ich auch! Mit Conni habe ich nicht nur die Welt, den Alltag und das Leben kennengelernt, mit Conni habe ich schon unzählige Abenteuer erlebt. Als ich vor Jahren das Bilderbuch „Hereinspaziert! Conni im Zirkus“ gelesen hatte, wollte ich selbstverständlich auch an einer Projektwoche im Zirkus teilnehmen. Gesagt, getan. Ich war sogar mehrmals dabei, denn ich hatte das Glück, dass es bei uns im Sommerferienprogramm immer einen Mitmach-Zirkus im Angebot gab. Ich habe damals mit Bällen und Tellern jongliert, ich bin als Seiltänzerin von einer Seite der Manege zur anderen geschwebt und ich war sogar Clown und Zirkusdirektorin. Außerdem haben wir Kunststücke auf dem Trapez hoch oben in der Luft ausprobiert. Hullern kann ich vielleicht deshalb so gut, weil ich das damals von Profis gelernt habe. Wir haben den Reifen allerdings nicht nur um die Hüfte kreisen lassen, sondern zeitgleich auch noch an den Armen jeweils einen mitschwingen lassen. Einer meiner ersten Zeitungsartikel, den ich damals als achtjährige Ferienreporterin schreiben durfte, trug den Titel „Lustigsein ist gar nicht einfach“ und ich habe über meine Erlebnisse im Ferien-Mitmach-Zirkus Piccolo erzählt. Conni hat mich schon immer dazu inspiriert, Dinge einfach auszuprobieren. Themen wie Freundschaft und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Conni-Geschichten immer spannend und unterhaltsam verpackt. Auch in dieser absolut zirkusreifen Geschichte habe ich wieder mit Conni mitgefiebert und mitgefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und harmonisch. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Text wird durch die diesmal besonders zauberhaften Illustrationen aufgelockert. Aufgrund meiner Erfahrung als Zirkusdirektorin sage ich abschließend nun: Vorhang auf und Manege frei, hier kommt Conni!

Fazit:
„Conni und der zauberhafte Schulzirkus“ von Julia Boehme ist bereits der 37. Erzählband für Kinder ab 7 Jahren. Die Geschichten der abenteuerlustigen Conni Klawitter sind liebevoll erzählt und ein echtes Leseerlebnis. Mit kindgerechten Texten, wunderschönen Illustrationen und spannenden Erlebnissen macht der Einstieg ins Lesen lernen sehr viel Spaß. Ich bin begeistert und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.