{Rezension} Ponyschule Trippelwick
(Folgen 1-3)

Ponyschule Trippelwick
gekürzte Lesung mit Musik
Folgen 1-3

DAV (Der Audio Verlag)
je 2 CDs
Laufzeit: ca. 2 h 39 min / 2 h 34 min / 2 h 38 min
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Folge 1 ISBN: 978-3-7424-1601-8
Folge 2 ISBN: 978-3-7424-1603-2
Folge 3 ISBN: 978-3-7424-1605-6
Ersterscheinung: 21.08.2020

Hörst du die Ponys flüstern? (Folge 1):
Eines Tages erhält Annie eine Einladung in das geheime Internat Trippelwick für angehende Pony- und Pferdeflüsterer. Endlich geht ihr größter Traum in Erfüllung, denn jedes Kind bekommt ein eigenes Pony als Gefährten. Doch leider kann sie eigentlich gar nicht reiten und besonders viel Erfahrung mit Pferden und Ponys hat sie auch nicht. Welches Pony wird sich für sie entscheiden?

Ein Einhorn spricht nicht mit jedem! (Folge 2):
Annie und ihr Gefährtenpony Henry verstehen sich gerade richtig gut, als Annie und ihre Freundinnen beweisen müssen, dass Tilles Gefährtenpony Fliederfloh nicht den gesamten Zauberzucker im Haferladen gegessen hat. Eigentlich hat er ja von Tierarzt Ennimell eine Diät verordnet bekommen, aber darauf hat er keine Lust, denn ohne Zauberzucker macht er nichts mehr. Tille träumt schließlich eh nur noch von einem Einhorn als Gefährtenpony… Doch während die Freundinnen Annie, Tille, Frieda und Dana Fliederflohs Unschuld beweisen wollen, entdecken sie etwas Unglaubliches. Kann es wirklich sein, dass sie ein echtes Einhorn gefunden haben? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Schiefer die Ponys nie singen (Folge 3):
Es ist Vorweihnachtszeit am Internat für Pony- und Pferdeflüsterer und es wird ein allgemeines Ponywichteln veranstaltet. Doch Annelie, die alle nur Annie nennen, zieht ausgerechnet ihren Ponydirektor. Zufällig erfährt sie, dass er sich einen Schatz wünscht, der irgendwo in Trippelwick versteckt sein soll. Annie macht sich sofort auf die Suche, doch wird sie den Schatz rechtzeitig finden? Und warum verhält sich Annies Gefährtenpony Henry so merkwürdig? Ein vorweihnachtliches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Ich bin von der Buchreihe schon total angetan gewesen, dass ich mir auch unbedingt die gekürzten Lesungen mit Musik anhören wollte. Diese ponytastischen Geschichten sind einfach grandios und ein Muss für große und kleine Pferdefans. Gabrielle Pietermann liest die Geschichten voller Hingabe und verleiht jedem Charakter seine eigene und unverwechselbare Stimme. Die einzelnen Abenteuer sind alle wahnsinnig spannend. Da es sich um in sich abgeschlossene Geschichten handelt, muss man sich nicht direkt an die Reihenfolge halten. Wer sich aber einmal eine dieser Folgen angehört hat, der wird sicherlich auch die anderen Lesungen haben wollen. Vor allem hat es mir aber auch gefallen, dass die Lesungen hervorragend mit Musik untermalt wurden. Dieses Hörerlebnis weckt tatsächlich das Gefühl in mir, selbst einmal das Internat für Pony- und Pferdeflüsterer zu besuchen, um auch einmal mit einem Pferd oder Pony sprechen zu können.

Fazit:
Die „Ponyschule Trippelwick“-Reihe von Ellie Mattes ist eine zuckersüße Reihe. Pferdebegeisterte Zuhörer ab 8 Jahren werden ihre wahre Freude an diesem spannenden Hörerlebnis haben. Die gefühlvolle und einfühlsame Stimme von Gabrielle Pietermann, die die Figuren lebendig werden lässt, hat mich vollkommen begeistert. Die Geschichten sind so unterhaltsam, dass ich auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen vergeben muss.

Herzlichen Dank an DAV für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.